Sprüche Familie

Neue Beiträge mit Anregungen & Ideen auf: aktivierungen.blogspot.de 
 


Für die vorzüglichste Frau wird diejenige gehalten, welche ihren Kindern den Vater, wenn er abgeht, zu ersetzen imstande wäre. - Johann Wolfgang von Goethe

Wenn alle Bande sich auflösen, wird man zu den häuslichen zurückgewiesen. - Johann Wolfgang von Goethe

Denn zu Zeiten der Not bedarf man seiner Verwandten. - Johann Wolfgang von Goethe

Ach, was für ein Kreuz ist doch diese öde Familiensimpelei! - Oscar Wilde

Das Haus ist die Zitadelle der Sitte. - Wilhelm Heinrich von Riehl

Tadle dich selbst, wenn du keine Zweige und Blätter hast, aber sage nicht, die Sonne sei parteiisch. - Aus China

Bei Tisch soll die Freude den Vorsitz führen. - Deutsches Sprichwort

Die Familie ist es, die unsren Zeiten nottut. - Adalbert Stifter

Nur um eine liebende Frau herum kann sich eine Familie bilden. - Friedrich von Schlegel

Es ist leicht über ein Königreich zu herrschen, aber schwer, die eigene Familie zu regieren. - Aus China

In einer friedlichen Familie kommt das Glück von selber. - Aus China

Wo die Frauen im Kummer leben, verdirbt die Familie bald. Wo die Frauen in Glück leben, gedeiht die Familie immer. - Aus China

Ein Mann sagte einmal zu Ibrahim ibn Adham: "Glücklich bist du, der du unverheiratet bist und dich ganz dem Dienste Gottes widmen kannst." Aber Ibrahim antwortete: "Die Unruhe und Sorge, die du für deine Familie hegst, ist besser als all meine Frömmigkeitsübungen." - Abu Hamid al-Ghazâlî

Das süßeste Glück, das es gibt, ist das des häuslichen Lebens, das uns enger zusammenhält als ein andres. Nichts identifiziert sich stärker, beständiger mit uns, als unsere Familie, unsere Kinder. Die Gefühle, die wir erwerben oder die wir in jenem intimen Verkehrt verstärken, sind die echtesten, die festesten, die uns an sterbliche Wesen knüpfen können, weil nur der Tod allein sie auslöschen kann. Sie sind auch die reinsten, weil sie der Natur, der Ordnung der Dinge entspringen und uns aus eigener Kraft vom Laster und von verderblichen Neigungen fernhalten. - Jean-Jacques Rousseau

Der Reiz des Familienlebens ist das beste Gegengift gegen den Verfall der Sitten. - Jean-Jacques Rousseau

Die Familie ist die älteste aller Gemeinschaften und die einzige natürliche. - Jean-Jacques Rousseau

Die Familie ist die Quelle des Segens und Unsegens der Völker. - Martin Luther

Alle glücklichen Familien sind einander ähnlich; unglücklich ist jede Familie auf ihre eigene Art. - Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi

Im Familienleben ist der wichtigste Drehzapfen die Liebe, die Sexualität, die Gemeinsamkeit des Fleisches, alles übrige ist unzuverlässig und langweilig, so klug wir das auch berechnen mögen. - Anton Pawlowitsch Tschechow

Das erste, das der Mensch im Leben vorfindet, das letzte, wonach er die Hand ausstreckt, das kostbarste, was er im Leben besitzt, ist die Familie. - Adolph Kolping

Das Familienleben und sein Wohlstand ist wichtiger als alle Wissenschaft der Gelehrten, als alle Kunst großer Geister, als alle Macht der Mächtigen, und vermögen sie tausende aus dem Boden zu stampfen. - Adolph Kolping

Mit ihren Vorfahren prahlen am meisten diejenigen, die ihrer am wenigsten würdig sind. - Aus Dänemark

Man kann ohne Furcht ein Familienleben führen, wenn man Weisheit und Andacht besitzt. - Aus Indien

Auf dem ist kein Segen, der schlecht von seiner Familie spricht. - Jüdisches Sprichwort

Wahrhaft ungütig sind wir nur gegen Menschen, von denen wir wissen, daß sie uns niemals verloren gehen können. - Arthur Schnitzler

Ein Bündnis und eine Familie sind wie ein Steinhaufen: Du nimmst einen einzigen Stein heraus, und das Ganze bricht auseinander. - Altes Testament

Zwei Frauen im Hause - ewiger Zank. - Altes Testament

Die Familie ist das Vaterland des Herzens. - Giuseppe Mazzini

Reichen die Wurzeln tief, gedeihen die Zweige gut. - Aus China

In der Familie lernt man zuerst die Grundsätze der Gerechtigkeit und Billigkeit, der gegenseitigen Unterstützung. Man lernt den Eigennutz in ihr am besten in Schranken halten. - Max Haushofer

Ahnen sind für den nur Nullen, der als Null zu ihnen tritt! Steh' als Zahl an ihrer Spitze, und die Nullen zählen mit! - Wilhelm Müller

Ohne Vorfahren, ohne Ehe, ohne Nachkommen, mit wilder Vorfahrens-, Ehe- und Nachkommenslust. Alle reichen mir die Hand: Vorfahren, Ehe und Nachkommen, aber zu fern für mich. Für alle gibt es künstlichen, jämmerlichen Ersatz: für Vorfahren, Ehe und Nachkommen. In Krämpfen schafft man ihn und geht, wenn man nicht schon an den Krämpfen zugrunde gegangen ist, an der Trostlosigkeit des Ersatzes zugrunde. - Franz Kafka

Die Familie sind Freunde, die wir nicht hätten, wenn es um Freundschaft ginge. - Unbekannt

Der wichtigste Verein heißt Familie - Unbekannt

Intakte Familien sind Festungen mit vielen Fenstern und Türen zur Außenwelt. - Unbekannt

Eines der größten Wunder des Familienlebens ist ohne Frage die Umwandlung eines Nichtsnutzes von zukünftigem Schwiegersohn in den Vater der intelligentesten Enkelkinder der Welt. - Unbekannt

Nestwärme ist auf diesem kalten Planeten, ein Zuhause zu haben, wohin man jeden Augenblick zurückkehren kann. - Unbekannt

Den ohne Wurzeln wird der Wind davontragen. - Unbekannt

Nie darf ein Mann seine Familie grundlos in Schrecken versetzen. - Babylonischer Talmud

Wo lebt sich's besser als im Schoße der Familie? - Jean-François Marmontel

Es bereitet nur wenig mehr Mühe, seine Familie zu regieren oder ein ganzes Königreich. - Michel de Montaigne

Ich meine, es müsse neues Leben, Segen und Heil auf Staat und Kirche aus den Familien kommen. - Karl Georg von Raumer

Es ist gewiß, daß die Steigerung des geistigen Lebens gerade in den Frauen auch die Veredelung der Familie verheißt. - Franz von Holtzendorff

An die Familie muß sich die Schule anknüpfen. Einigung der Schule und des Lebens; Einigung des häuslichen, des Familien- und Unterrichtslebens ist die sicherste und unzertrennliche Forderung der uns zur Vollendung führen sollenden Menschenentwicklung und Menschenbildung. - Friedrich Wilhelm August Fröbel

Die Familie hat auch darin als Grundpfeiler der Gesamtheit sich zu erweisen, daß sie ein Musterbild wird der vernünftigen Gesundheitspflege. - Anton Philipp Reclam

Wer aus guter Familie ist, hat unbewußt tausend Anschauungen, Empfindungen, anmutende Handlungsweisen usw. voraus, die ein anderer durch Schulerziehung nie bekommt. Selbsterziehung und Selbstbeherrschung, strengstes Pflicht- und Anstandsgefühl pflanzen sich in guten Familien der verschiedensten Kreise durch Tradition und Beispiel fort. - Christian Albert Theodor Billroth

Das Familienleben gleicht einer Kahnfahrt, welche nur dann amüsant ist und glücklich verlaufen kann, wenn einer mit fester Hand das Steuer regiert. - Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi

Blut ist dicker als Wasser. - Wilhelm II.

Der Grundton in der Harmonie der Häuslichkeit muß immer das Kindergeschrei sein, sonst geht die wichtigste Stimme ab. - Johann Nepomuk Nestroy

Wenn eine Kleinigkeit seine Galle rege macht; wenn etwa die Köchin eine Speise verdarb, die Kinder im Hause umher lärmen, oder die Gattin durch Widerspruch ihn erbittert, so bricht der Sturm los, die Wellen türmen sich und der Unrat, das ist Schimpfworte, und Flüche aller Art werden ausgeworfen. - Abraham a Santa Clara

Das Familienglück verschlingt mich mit Haut und Haar, ich kann es mir aber nicht leisten, untätig zu sein. - Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi

Rede niemals von deiner Abstammung, denn die Abstammung des Jünglings ist das, was er erreicht. -  Aus Arabien

Vater, Mutter und Kind, das ist der ewig alte und immer wieder neue Dreiklang, der die Welt zusammenhält. - Ernst Wichert

Worin mich Gott am meisten gesegnet hat und worin ich am eifrigsten um Fortdauer dieses Segens bitte, das ist die friedliche Wohlfahrt im Hause, das geistige und körperliche Gedeihen der Kinder, und wenn mir das bleibt, wie ich zu Gott hoffe, so sind alle anderen Sorgen leicht und alle Klagen frivol. - Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck

Ich setze mein ganzes Vertrauen zu unserer deutschen Zukunft auf den Bestand dessen, was Goethe das »Ewig-Weibliche« nannte, d.h. das Wahrende, das Pflegende, was in der Liebe, der Vereinigung in der Familie, auch dem Manne zukommt. - Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck

Ein glückliches Familienleben zwischen Mann und Weib und ihren Kindern ist der Treffer unseres Daseins. - Detlev von Liliencron

Enkel bist du! Siegen und Sorgen gestern Gewesener dankst du dein Dasein. Hältst als Ahnherr Segen und Fluch fernster Geschlechter hütend in Händen. - Edda

Familie ist dort, wo man - wenn man etwas ausgefressen hat - nicht hinausgeworfen wird. - Unbekannt

Die Familie ist in Ordnung, wenn man den Papagei unbesorgt verkaufen kann. - William Penn Adair Rogers

Die Familie und die Sonne - je weiter weg, desto besser. - Aus Mexiko

Das Wort »Familienbande« hat einen Beigeschmack von Wahrheit. - Karl Kraus

Das Familienleben ist ein Eingriff in das Privatleben. - Karl Kraus

In vielen Fällen wird die Familie durch das Arbeiten der Frau nicht ganz aufgelöst, sondern auf den Kopf gestellt: Die Frau ernährt die Familie, der Mann sitzt zu Hause, verwahrt die Kinder, kehrt die Stuben und kocht. - Friedrich Engels

Klag' nicht, wenn dir für viele zu sorgen gegeben, – Am schlimmsten kommt man allein durch's Leben. - Albert Roderich

Wenn die Familie beisammen ist, ist die Seele auf ihrem Platz. - Aus Rußland

Wer sich nur seiner Vorfahren rühmt, bekennt damit, daß er einer Familie angehört, die tot mehr wert ist als lebendig. - Neill Lawson

Es ist kein Jakob, der nicht seinen Esau hat. - Aus Schlesien
 
Vererbung ist ein Autobus, in dem alle unsere Vorfahren sind und aus dem ab und zu einer von ihnen den Kopf herausstreckt und uns aus der Fassung bringt. - Oliver Wendell Holmes

An einem Familientreffen sind nicht nur die schuld, die es ausrichten, sondern auch die, die es nicht verhindern. - Karl Kraus

Das Familienleben ist die eigentliche Sittenschule. - Joseph von Görres

Nur durch das kleine Vaterland, die Familie, wird das Herz dem großen zugewandt. - Jean-Jacques Rousseau

Das treue Heim der Familie ist der Boden, auf welchem die junge Menschenblume zur glücklichen Entfaltung kommt; der frühe Eintritt in die Öffentlichkeit bildet die kränkelnden Treibhausblüten, welche in der heutigen Jugend überreich zu finden sind. - Marie Stephan

Immer geht vom Hauswesen jede wahre und beständige und echte Volksgröße aus; im Familienglück lebt die Vaterlandsliebe, und der Hochaltar unseres Volkstums steht im Tempel der Häuslichkeit; für sie kann jeder leben - er sei reich oder arm, vornehm oder gering, einfältig oder gelehrt, Mann oder Weib. - Friedrich Ludwig Jahn

Im Schoß der Familien herrschen oft Mißtrauen, Eifersüchtelei und Abneigungen, während uns ein zufriedenes, einträchtiges und heiteres Äußeres täuscht und einen Frieden vermuten läßt, der gar nicht vorhanden ist. - Jean de La Bruyère

O ihr, die ihr glaubt, wahrlich, unter euren Frauen und Kindern sind welche, die euch feindlich gesonnen sind, so hütet euch vor ihnen. Und wenn ihr verzeiht und Nachsicht übt und vergebt, dann ist Allah allvergebend, barmherzig. - Verfasser unbekannt

Wenn Familien sich lange erhalten, so kann man bemerken, daß die Natur endlich ein Individuum hervorbringt, das die Eigenschaften seiner sämtlichen Ahnherrn in sich begreift, und alle bisher vereinzelten und angedeuteten Anlagen vereinigt und vollkommen ausspricht. Ebenso geht es mit den Nationen, deren sämtliche Verdienste sich wohl einmal, wenn es glückt, in einem Individuum aussprechen. - Johann Wolfgang von Goethe

Das Leben in der Familie ist das beste Schutzmittel vor allen sozialen Verirrungen, und wenn diese jetzt so übermächtig allwärts emporwuchern, so ist dies das sicherste Zeichen, daß das Heiligtum des Hauses gar vielfach zertrümmert sein muß. - Wilhelm Heinrich von Riehl

Ich hab's erfahren: Weib und Kind, das höchste Gut auf Erden sind. - Nikolaus Lenau

Rastlos ringt der denkende Geist nach dem Ewigen, wer aber Weib und Kind am Herzen hält, der fühlt sich der hohen Gewalt unseres Lebens innig verbunden in seligem Frieden. - Gustav Freytag

Ein eigener Herd, eine Familie, in diesem Kreise ist der Mensch vor dem Ärgsten bewahrt, in diesem Kreise entwickelt sich leicht die Arbeitsamkeit, die Opferwilligkeit, das Selbstvertrauen und die Zufriedenheit; in diesem Kreise gedeiht die Liebe und die Zufriedenheit; in diesem Kreise gedeiht die Liebe zur Gemeinde, die Treue zum Vaterlande. - Peter Rosegger

Gott spricht zum Menschen: du hast vier Hausgenossen, den Sohn, die Tochter, die Magd; ich habe auch vier Hausgenossen, den Leviten, den Fremdling, die Witwe und die Waise. - Talmud

Willst du die Menschheit vollständig erblicken, so suche eine Familie. In der Familie werden die Gemüter organisch eins und eben darum isat sie ganz Poesie. - Friedrich von Schlegel

Es ist sicher eine schöne Sache, aus gutem Hause zu sein. Aber das Verdienst gebührt den Vorfahren. - Plutarch von Chäronea

Ohne unzärtlich gegen die Seinigen zu sein, ist man doch in seinen schönen Jahren ewas mehr sich selbst genug. Aber wenn man eine Weile in der kalten Welt hin und her gelebt hat, dann wird man erst einer so treuen Teilnahme, wie die zwischen Eltern und Kindern und Geschwistern ist, recht bedürftig. - Johann Christian Friedrich Hölderlin

Es lebt ein tief Gefühl im Manne, und Gott hat es gepflanzt in den Mann, daß er, um zu kämpfen mit des trügerischen Meeres wilden Wellen, um zu besiegen die andringende Welt, eine zweite Seele bedürfe; daß er ein Weib bedürfe, um sich in dieser Welt zu schaffen und zu gründen ein bleibend Denkmal, die schönste Ehrensäule: eine tüchtige Familie, selbst gewurzelt in der Erde und kühn und fromm hoch zum Himmel auf die Häupter hebend. - Jeremias Gotthelf

An Kinder, Weiber und Familie hängen alle Menschen; sie gehen unter in dem schlammigen Meere der Sorgen wie alte Waldelefanten im Schlamm. - Mahābhārata

Jede soziale Doktrin, welche die Familie zu untergraben sucht, ist schlecht. Wenn ihr eine Gesellschaft zersetzet, so ist das letzte Residuum, das ihr findet, nicht das Individuum, sondern die Familie. Sie ist der Krystall der Gesellschaft. - Jean-Jacques Rousseau

Die gute Familie ist das heilige Gefäß, aus dem die bessere Nachwelt hervorgeht. - Johann Michael Sailer

Der Verheiratete verlangt Ordnung, Sicherheit und Ruhe – er wünscht, als Familie, in einer Familie zu leben – in einem regelmäßigen Hauswesen – er sucht eine ächte Monarchie. - Novalis

Vater, Mutter und Kind – o glückselige Dreieinheit! - Friedrich Polack

Das ist dein Bruder! – das ist verdolmetscht: Er ist aus eben dem Ofen geschossen, aus dem du geschossen bist – also sei er dir heilig! - Johann Christoph Friedrich von Schiller

Besser ein Nachbar über der Mauer als ein Bruder über der See. - Aus Albanien

Es ist beileibe nicht gesagt, daß jeder sich verheiraten sollte; aber einer Familie angehören, in einem Hause, zum mindesten in einer familienartigen Gemeinschaft, das sollte ein jeder. - Wilhelm Heinrich von Riehl

Die Wunden brennen länger in den Familien als auf dem Schlachtfelde. - Verfasser unbekannt

Die Familie ist die pädagogische Urstiftung. - Gustav Fröhlich

In der Zaubermacht der Familie, die man nirgends so wiederfindet, beruht die Hauptstärke Deutschlands. - Konrad Telmann

Ein Bruder und eine Schwester, nichts Treueres kennt die Welt. Kein Goldkettchen hält fester, als eins am andern hält. - Paul von Heyse

Man wird nicht ärmer, wenn man sein Hauswesen zusammen zieht. - Johann Wolfgang von Goethe

Stark bindet Freundschaft, mächtig eint des Blutes Band. - Aischylos

Die Bande der Familie sind im Himmel nicht gelöst. - Jean Baptiste Henri Lacordaire

Aus glücklichen Familien besteht das Wohl des Staates; oder seine Glückseligkeit ist Scheingröße. - Johann Gottfried von Herder

Auf der Familie ruht die Kunst, die Wissenschaft, der menschliche Fortschritt, der Staat. - Adalbert Stifter

Die Familie, welche die Religion preisgibt, hat sich das unausbleibliche Todesurteil geschrieben. - Adolph Kolping

Ganz aufgehen in der Familie heißt ganz untergehen. - Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Wenn in den Familien Eintracht herrscht, ist es so schön, zu leben und zu sterben, wo man aufgewachsen ist! - Emile Zola

Die Familie ist die natürlichste, festeste und innigste Körperschaft. Aus ihr, wenn sie gut ist, geht die höchste Würde des menschlichen Geschlechtes und die größte Vollkommenheit der Staatsform hervor. - Adalbert Stifter

Das schönste Los, das uns auf Erden bereitet werden kann, ist ungestörtes Familienglück. - Johanna Elisabeth von Stägemann

Das Haus ist der Inbegriff aller Verhältnisse und Bedingungen des Lebens, folglich gewährt es auch die Mittel, den Schüler im Auffassen aller Lebenskenntnisse zu üben. - Johann Baptist Graser

Die Rettung des Menschengeschlechts fängt bei der Familie an, bei der Ehe, der Hochzeit. - Jean Baptiste Henri Lacordaire

Das Familienleben kann voll Sorgen und Dornen sein, aber sie tragen Früchte, während alle andern nichts als dürre Dornen sind. - Charles-Augustin Saint-Beuve

Aus dem Schoße glücklicher Familien geht die veredelte Generation hervor. - Friedrich Ehrenberg

Tugend und Liebe begründen zwar das Familienglück, aber nur Talente machen es wirklich anziehend. - Heinrich von Kleist

Jedes Land hat seine Gesetze, jede Familie ihre Vorschriften. - Aus China

Die Familie ist zu eng und hat zu kleine, selbstsüchtige Ziele. - August Strindberg

Herrliche, sittliche Institution, heilige Familie, unantastbare göttliche Stiftung, die Staatsbürger zu Wahrheit und Tugend erziehen soll. Du angeblicher Hort der Tugend, wo unschuldige Kinder zu ihrer ersten Lüge gefoltert werden, wo die Willenskraft durch Despotie zerbröckelt wird, wo engstirniger Egoismus das Selbstgefühl töten. - August Strindberg

Eine Familie ohne Liebe ist wie ein Baum ohne Wurzeln. - Aus dem Kaukasus

Familie, du bist die Heimstatt aller sozialen Laster, die Versorgungseinrichtung aller bequemen Frauen, die Ankerschmiede des Familienversorgers und die Hölle der Kinder. - August Strindberg

Des Vaters Ruhm ist für dich kein rühmlich Eigentum, Wenn du vorübergehst, ruhmlos und stumm. - Abul'Kasim Mahmûd ben Omar Samachschari

Wenn es ein Glück ist, von guter Herkunft zu sein, so ist es kein geringeres, so geartet zu sein, daß man nicht danach fragt, ob ihr es seid oder nicht. - Jean de La Bruyère

Die Familie – finden Sie nicht auch? – sorgt im allgemeinen besser für das Glück der Unmündigen als für das der Mündigen. - Otto Weiss

Die Bande des Blutes erhalten nur Bedeutung durch die unablässige, heilige Liebe jedes einzelnen Tages! - Guy de Maupassant

Denn stark ist Blutsverwandtschaft, und im Mißgeschick ist nichts erwünschter als ein stammverwandter Freund. - Euripides

Viele Familien leben in idyllischer Eintracht – sooft man sie besucht. - Otto Weiss

Unsere Vorfahren können wir nicht verbessern. - George Eliot

Geht das Familienleben zurück, so hat der Staat seine besten Stützen verloren. - Verfasser unbekannt

Wo könnte ein Mensch gemütlicher leben als in seiner Familie – und wo ungemütlicher als in seiner Familie! - Otto Weiss

 



Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!